HOME
  BÜRO
  PROJEKTE
  GESAMT
  AUSWAHL
  KIRCHEN
  WOHNEN
  BÜRO/GEWERBE
  ÖFFENTLICHKEIT
  WETTBEWERBE
  KONTAKT
 
 

 

 

 

4 Niedrigenergie - Solarhäuser, Viersen-Boisheim

1998

   
 
     
 

Auf dem ehemaligen Gelände einer Krautfabrik entstanden Reihenhäuser nach energetischen Gesichtspunkten.
Die Reihenhäuser sind mit dem erhöhten Wärmeschutz des Niedrigenergie-Standards ausgeführt. Die Ausformung des Daches als Pultdach ermöglicht eine grosszügige Öffnung des Gebäudes zur Südseite und damit verbundene Passivsolarenergiegewinne. Die Nordseite ist dagegen geschlossen und in ihrer Aussenfläche minimiert.
An der Südfassade angehängte Solarkollektoren zur Brauchwassererwärmumg bieten in den Sommermonaten gleichzeitig Sonnenschutz für die darunterliegenden Fenster. Vorgeschaltete Wintergärten an der Südfassade dienen als Klimapuffer. Das anfallende Regenwasser wird in Zisternen gesammelt und zur Gartenbewässerung oder Toilettenspülung wiederverwendet.
Das Grundrisskonzept folgt dem Grundsatz des “Angepassten Wohnens” durch Schaffung flexibler Raumaufteilungen.
Das äußere Erscheinungsbild der Gebäude ist geprägt durch Ziegelverblendung, Holzfenster und Holzstülpschalung im Fassadenbereich der Obergeschosse.










     

           

 

 

FOTOS
BROSCHÜRE
 
 
 
     
 
01.12.2015